Autogas

Öffnungszeiten

Mo – Fr:  10:00 – 18:00 Uhr
Samstag:  10:00 – 12:00 Uhr
Service-Fon:  0371 – 8101716
E-Mail:  info@autogas-langer.de

Der Umschalter
Autogas Tankklappe
Blick in den Motorraum
Autogastank

Grundsätzliche, wichtige Infos für Gasfahrer oder die es werden wollen. Zusatzinformationen für Wartung, Reparatur & Verschrottung des Fahrzeuges.

Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, werden Sie ein zufriedener Gasfahrer sein. Viele denken bei der Nachrüstung einer Gasanlage nur an eins: "...tanken zum halben Preis". Doch das ist nicht alles. Es sollten einige Regeln unbedingt Beachtung finden, damit der Besitzer des "Gasautos" auch Freude daran hat und lange sparen kann.

Mängelfreiheit des umzurüstenden Fahrzeuges

Als erstes sollte das umzurüstende Fahrzeug in Bezug auf Zündsystem, Verdichtung, Motormanagement, Abgasentgiftung, Kraftstoffanlage und Wartungszustand in einem Top-Zustand sein. Denn nur wenn das Auto im Benzinbetrieb, also mit dem normalen, vorgeschriebenen Kraftstoff, richtig läuft und keine Fehler hat, kann es dies auch mit Autogas. Die Wartung des Fahrzeuges und der Gasanlage ist das A und O für eine fehlerfreie Funktion. Viele vergessen das und nur weil ein Auto alt ist, muß man auf die Wartung nicht verzichten, alte Menschen müssen sich auch pflegen, zum Arzt gehen und essen. 

Alle Fehler, im Gas wie im Benzinbetrieb, sollten zuerst dem Umrüstbetrieb gemelden werden.

"Weiche" Ventile

Alle reden vom Verschleiß an den Ventilen bzw. Ventilsitzen und denken Flashlube ist ein "Allheilmittel". Wer sich nicht darum kümmert, braucht sich auch nicht zu wundern, wenn plötzlich die Verdichtung weg ist.
Wenn das Ventilspiel zu klein wird, daß heißt außerhalb der Herstellertoleranz kommt, können die Ventile einbrennen. Wenn das schon passiert ist, wird es richtig teuer, da sind dann schon mal schnell zweitausend "Teuro" und mehr weg. Ein einfaches, regelmäßiges Prüfen des Ventilspieles kann hier Abhilfe schaffen und das Einstellen ist viel, viel billiger. Dies geschieht bei neueren Motoren meist durch Wechseln von Beilagescheiben. Wer also ein wenig in die Wartung investiert, spart zum Schluß noch mehr Geld. Das sollte jedem bewußt sein.

Bei Gasfahrzeugen ist der Verschleiß an Ventilen und/oder -Sitzen im Gasbetrieb höher als normal. Der erhöhte Verschleiß im Gasbetrieb resultiert aus fehlenden Additiven, die dem Benzin zugesetzt sind aber bei Gasbetrieb fehlen.
Um diesem Verschleiß entgegen zu wirken, machen folgende Maßnahmen Sinn bzw. sind unbedingt nötig:

  • Regelmäßiges Prüfen und ggf. Einstellen des Ventilspiels, mindestens alle 15.000 km, um den Verschleiß im "Auge" zu behalten.
  • Regelmäßiges Prüfen der Kompression.
  • Verwendung eines geeigneten, zusätzlichen Additiven (z.B: Flashlube, Tunap MP164, ProTec ...) als Ersatz für die Benzinadditive. Eigenüberwachung und Justage lt. Anleitung durch den Gasfahrer!
  • Regelmäßige Wartung des Fahrzeuges und der Gasanlage, um einen korrekten Lauf sicherzustellen.
  • Vollgasfahrten bzw. Fahrten mit über 4.000 U/min für längere Zeit vermeiden, fahren Sie stattdessen mit Benzin. Bei neueren Gasanlagen kann dies programmiert werden.
  • Tanken sie nur an Gastankstellen, die Gas in guter Qualität anbieten.

Ölverbrauch und Ölqualität

Im Gasbetrieb sollten Sie besonders auf Ölverbrauch, -Wechselintervall und -Qualität achten. Vor allem im Gasbetrieb werden hohe Anforderungen (Säurebeständigkeit, Viskosität, Standzeit usw.) an das Motorenöl gestellt. Standardöle können dies meist nicht über die ganze Zeit, bis zum nächsten Ölwechsel garantieren. Es sollten daher nur höherwertige Motorenöle (z.B.: Titan GT1 SAE 5W-30 von Fuchs) zum Einsatz kommen. Wobei aber auch hier die alte Weisheit gilt: "Schlechtes Öl ist besser als kein Öl!"

Wieviel Benzin im Tank?

Wir empfehlen: Immer mit so viel Benzin wie möglich im Tank. Warum?

Da die Kraftstoffpumpe im Gasbetrieb nicht ausgeschaltet ist, wird das Benzin ständig durch die Zu- & Rückleitung gepumpt und so im Motorraum erwärmt, was wiederum dazu führt, daß die leichtflüchtigen Stoffe im Benzin über das Belüftungssystem mit verbrannt werden. Dies dauert bei einer größeren Menge Benzin logischerweise länger als wenn nur noch 5 Liter im Tank sind. Zusätze zum Kraftstoff können dies minimieren.

Das Benzin im Tank sorgt gleichzeitig für Kühlung der Kraftstoffpumpe. Wenn also nur 5 Liter darin sind und über längere Zeit mit dieser geringen Menge im Gasbetrieb gefahren wird, läuft die Benzinpumpe heiß und kann dadurch zerstört werden, was unnötige Kosten bedeutet.

Sie haben immer ausreichend Reichweite!

TIPP: Am besten, Sie fahren wenn der Tank halb leer ist zur Tankstelle, prüfen die Preise und tanken dann möglichst preiswert wieder voll. So "überlebt" auch die Benzinpumpe.

Zündkerzen & Zündsysteme

Besonderer Wert sollte auf die Zündkerzen und das Zündsystem gelegt werden. Durch das etwas schlechtere Zündverhalten von Gas, egal ob LPG oder CNG, wird das Zündsystem stärker belastet. Zur Entlastung sollte daher nach Möglichkeit der Kerzenabstand reduziert werden. Gasanlagen und Zündkerzenhersteller nennen hier keine Maße, sie geben an, den Kerzenanstand (Elektrodenabstand) auf die "unter Tolleranzgrenze" einzustellen. Um ein besseres Zündverhalten zu erziehlen, sollten Kerzen mit nur einer Masseelektrode Verwendung finden.

Der zündende Funke!
Grundsätzlich gilt: Das Funktionsprinzip der Brennstoffzündung bleibt unverändert. Auch im bivalent – mit Benzin oder Gas – betriebenen Fahrzeug ist es die Aufgabe der Zündkerze, durch einen Funkenüberschlag das Gemisch zu entzünden. Dabei gilt: Gas ist schwieriger zu entzünden als Benzin. Hinzu kommt: Gas ist aggressiver als Benzin, was extrem belastbare Materialien erforderlich macht. Daher empfiehlt sich der Einsatz von Zündkerzen, die den besonderen Anforderungen des bivalenten Betriebs genügen.

Vorteile / Nachteile Iridium und Platin
Als einer der führenden Anbieter und Entwickler von innovativen Zündkerzen und Lambdasonden bietet NGK Zündkerzen, die in umgerüsteten Motoren eine verlässliche Zündung garantieren. Für viele Motoren findet sich eine passende Zündkerze im NGK Programm. Diese Zündkerzen verfügen über lasergeschweißte Mittelelektroden aus den Edelmetallen Iridium oder Platin. Diese hochwertigen und langlebigen Kerzen haben auch Ihren Preis.
Man kann auch nur einfache Kerzen einsetzen, diese sollten allerdings öfter (alle 20.000km) gewechselt werden.

Zündkerzen, die stark im bivalenten Betrieb beansprucht werden:

  • Iridium und Platin sind äußerst widerstandsfähig gegen Materialerosion.
  • Sie bürgen auch im Gasbetrieb für optimale Zündeigenschaften über eine lange Lebensdauer.
  • Die Verwendung der Edelmetalle ermöglicht eine Mittelelektrode von nur 0,6 mm Durchmesser.
  • Der Zündspannungsbedarf wird reduziert.
  • Die schlanke Form der Mittelelektrode begünstigt die optimale Ausbreitung der Flammfront nach allen Seiten.

Kurz: Iridium- und Platinzündkerzen ermöglichen eine zuverlässige und umweltschonende Zündung im Benzin wie im Gasbetrieb.

Der Einbau
Der Einbau einer Zündkerze in einem bivalenten Motor unterscheidet sich nicht vom Einbau einer Zündkerze im normalen Motor. Vor Ausbau der alten Zündkerze sollte der Zylinderkopf gereinigt werden. Die neue Zündkerze wird zunächst von Hand eingedreht, es muß ein wenig Zeit vergehen, damit die Kerze die Temperatur des Motors annehmen kann und erst danach mit einem Drehmomentschlüssel und dem richtigen Anzugsdrehmoment festziehen.

In einigen Fällen, vorallem bei den "normalen Zündkerzen" hat es sich bei der Nachrüstung auf Gasbetrieb bewährt, den Elektrodenabstand minimal, um höchstens 0,2 mm im Vergleich zur herkömmlichen Empfehlung für den Benzinbetrieb, zu verringern, um den Funkenüberschlag zu erleichtern und somit das Zündsystem zu entlasten.

Wartung Ihres Fahrzeuges

Wartung Ihres Fahrzeuges in Ihrer Stammwerkstatt

In vielen Fällen ist die Werkstatt, die die Wartung am Fahrzeug erledigt, nicht die selbe, die auch die Gasanlage eingebaut hat.

Die "Fachwerkstatt für´s Auto", die Wartungen durchführt, weiß meist nichts davon, welche Extra-Arbeiten bei einem "Gasauto" nötig sind. Bitte denken Sie als Gasfahrer daran, diese Arbeiten ausführen zu lassen, bzw. in Auftrag zu geben und klären Sie Ihre "Fachwerkstatt für´s Auto" darüber auf. Sie können dort bestimmt auch die Telefonnummer Ihres Einbaubetriebes für evt. Rückfragen angeben. Ihre Gaswerkstatt hilft mit Sicherheit gern weiter.

Oder Sie übergeben diese Tipps:

Ganz wichtig nach einer Reparatur!
Wenn Ihr Fahrzeug zu einer Wartung in der "Fachwerkstatt für´s Auto", also bei Ihrem Händler um die Ecke war, und dieser hat Änderungen an der Motorelektronik (Update des Steuerteiles) vorgenommen, fahren sie danach keinesfalls mit Gas. Die Gasanlage muß erst wieder neu justiert und dem veränderten Motorkennfeld angepaßt werden! Es können sonst Motorschäden entstehen! Fragen sie diesbezüglich Ihre "Fachwerkstatt für´s Auto" nach einer Reparatur oder Wartung ob diesbezügliche Änderungen gemacht worden sind und lassen Sie sich dies auf der Rechnung bestätigen!

Sonstige Reparaturen am Fahrzeug
Lackarbeiten mit Trocknung in Trockenkammern dürfen nur nach Entleerung der Gasleitungen und Ausbau des Gastanks durchgeführt werden. Fahrzeugreparaturen bei denen Arbeiten an der Gasanlage nötig werden, dürfen nur nach Rücksprache mit der oder einer Einbauwerkstatt durchgeführt werden. Nach erfolgter Reparatur muß die Autogasanlage vor Wiederinbetriebnahme durch eine autorisierte GSP/GAP-Werkstatt geprüft und freigegeben werden.

Verschrottung
Falls das Fahrzeug verschrottet werden muß, so ist die Autogasanlage durch einen geschulten Einbaubetrieb zu entleeren.

Gesetzlichkeiten
Die Gasanlage ist regelmäßig, entsprechend den gesetzlichen Vorschriften (Gas-Anlagen-Prüfung, GAP) prüfen zu lassen!

Garantie

Die Hersteller von Gasanlage gewährt meist nur auf die Teile der Autogasanlage ab dem Tag des Einbaus eine Garantie von meist 18 Monaten oder 40.000 km je nach dem was zuerst eintritt. Daraus folgt, daß die Arbeitsleistung in jedem Fall vom Kunde zu tragen ist. Meist ist jedoch Ihr Umrüster so kulant und erläßt Ihnen diese Kosten. Die genauen Angaben zur Herstellergarantie stehen im jeweiligen Bedienungshandbuch zur Gasanlage. Das gesetzliche Gewährleistungsrecht bleibt davon unberührt. Eine spezielle Garantie auf Teile des umgerüsteten Fahrzeuges besteht seitens des Gasanlagenherstellers nicht und ist bei Bedarf durch den Umrüster ggf. abzuschließen. Garantiefälle für Teile der Autogasanlage können über den Umrüster abgewickelt werden und nicht direkt über den Hersteller. Schäden am Fahrzeug und daraus resultierende Folgeschäden, die durch die Autogasanlage verursacht werden können, unterliegen nicht der Garantie des Gasanlagenherstellers. Garantie besteht nur, wenn der Einbau der Gasanlage mit allen erforderlichen Daten, dem Gasanlagenhersteller gemeldet wurde.

Die Garantie schließt folgende Punkte grundsätzlich aus:

  • Verschleiß
  • Abnutzung durch unsachgemäßen Gebrauch
  • Schäden die auf schlechte oder fehlende Wartung zurückzuführen sind
  • Schäden an der Zündanlage oder Folgeschäden dadurch
  • Schäden durch Fehler an der Motorelektronik oder nachträglich veränderte Daten im Fahrzeugsteuerteil (Updates) oder Fehler an der OBD-Steuerung
  • Schäden durch Nichtbeachtung der Betribsanleitung
  • Defekte durch Wartung bzw. Reparatur nichtautorisierter Werkstätten oder Personen
  • Fehler und Schäden durch verschmutztes oder falsches Gas

Abstellen von Gasautos in Tiefgaragen

Die am 30.11.1993 inkraftgetretene novellierte Garagenverordnung wird dem hohen Sicherheitsstandard von mit Autogas und Erdgas betriebenen Fahrzeugen gerecht, indem das Abstellen von mit Gas betriebenen KFZ in Tiefgaragen für zulässig befunden wird. Dem Umweltschutzreferat zufolge sind daher die noch an einigen Tiefgaragen angebrachten Verbotsschilder nicht mehr konform mit der aktuellen Regelung und sollten möglichst entfernt werden.               
Das Abstellen von erdgas- oder autogasbetriebenen Fahrzeugen in Tiefgaragen ist in den meisten Bundesländern ohne Einschränkung möglich.

Bundesland Abstellverbot autogasbetriebener Fahrzeuge in Garagen nach Garagen VO
Muster der ARGEBAU für alle Bundesländer MGarVO vom 5.93: kein Abstellverbot
Baden-Württemberg GaVO vom 13.09.89: kein Abstellverbot
Bayern GaVO vom 30.11.93: kein Abstellverbot
Berlin GaVO vom 02.09.98: kein Abstellverbot
Brandenburg § 19 (5): Abstellverbot in unterirdischen Garagen (Hinweisschilder)
Bremen § 27: Prüfung durch Sachverständigen
Hamburg GaVO vom 17.04.90: kein Abstellverbot
Hessen GaVO vom 16.11.95: kein Abstellverbot
Mecklenburg-Vorpommern GaVO vom 10.11.93: kein Abstellverbot
Niedersachsen GaVO vom 04.09.89: kein Abstellverbot
Nordrhein-Westfalen GaVO vom 02.11.90: kein Abstellverbot
Rheinland-Pfalz GaVO vom 13.07.90: kein Abstellverbot
Saarland GaVO vom 30.08.76: kein Abstellverbot § 23: Abstellverbot bei KFZ-Antrieb mit Gasen schwerer als Luft, wenn nicht sichergestellt ist, daß austretendes Gas gefahrlos ins Freie entweichen kann § 27: Prüfung durch Sachverständigen
Sachsen SachsGarVO vom 17.01.95: kein Abstellverbot
Sachsen-Anhalt GarAnordnung: kein Abstellverbot
Schleswig-Holstein GarVO vom 30.11.95: kein Abstellverbot
Thüringen ThürGarVO vom 28.03.95: kein Abstellverbot

Die etwas andere Rechnung!

Stellen Sie sich vor, Sie rüsten Ihr Fahrzeug mit Autogas nach. Sie wollen nichts investieren aber jeden Monat sparen. Wie das geht sehen Sie hier:

Sie fahren im Jahr 18.000 km das sind 1500 km im Monat oder 50 km am Tag.
Der Kraftstoffverbrauch im Stadtbetrieb liegt bei 10 l / 100 km Super.

  € / L Kosten € / Monat  
Einsparung jeden Monat   93,22  
Der Liter Super Benzin kostet derzeit ca. 1,30 -195  
Der Liter Autogas kostet derzeit ca 0,59 -101,78 15% Mehrverbrauch berücksichtigt
Volumen des Gastanks in Liter
Benzinverbrauch auf 100km
Reichweite mit Autogas in km

Technik 1x1

Die Anlage besteht aus dem Gastank mit den entsprechenden Befüll- und Entnahmeventielen, dem Tankstutzen, dem Druckregler mit Gasmengenverteiler oder Mischer, einem Steuergerät sowie einem Umschalter und diversen Kleinteile.

Kosten 1x1

Die Kosten der Autogasanlage sind, je nach technischem Stand des Fahrzeugs, Abgasnorm und Tankgröße unterschiedlich.

Eine Finanzierung ist über uns oder Ihre Hausbank möglich. Eine Preisliste finden Sie hier.

Beim Tanken zahlen Sie dann nur noch den jeweils aktuellen Gaspreis. Der Steuersatz ist bis 2018 festgeschrieben, (Infos hier) und Sie haben Ihre Investition für die Nachrüstung schon nach wenigen zehntausend Kilometern, je nach Verbrauch und Fahrweise, wieder herein. Überzeugen Sie sich und errechnen Sie Ihre Einsparung selbst!

Betriebserlaubnis und Versicherung

Alle Teile müssen nach dem Einbau vom TÜV / DEKRA abgenommen werden. Die sachgerechte Nachrüstung muß in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden, da ansonsten die Betriebserlaubnis für Ihr Fahrzeug und damit der Versicherungsschutz erlöschen würde.

1x5 Vorteile von Erd- bzw. Flüssiggas

  1. Erd- bzw. Flüssiggas weist von den verfügbaren Kraftstoffen mit die besten Umweltbilanzen auf.
  2. Förderung durch einen ermäßigten Mineralölsteuersatz.
  3. Fast alle PKW und Nutzfahrzeuge mit Ottomotoren können auf Erd- bzw. Flüssiggasbetrieb umgerüstet werden.
  4. Unter den verbreitesten Antriebsarten weisen Erd- bzw. Flüssiggas die geringsten Kraftstoffkosten/km auf.
  5. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis stimmt bei Erd- bzw. Flüssiggas sowohl für den Fahrzeugnutzer, als auch für die Umwelt.

Kosten / Amortisation

Die Nachrüstung mit Autogas kostet Sie ca. 2500 €. Da Sie die Kosten dafür nicht sofort aufbringen können oder wollen, finanzieren Sie diesen Einbau über 36 Monate und ohne Anzahlung zum Beispiel bei der CC-Bank. Diese Finanzierung kostet Sie im Monat 79,- €. Bei der oben gezeigten Einsparung der Kraftstoffkosten müssen Sie zukünftig nur noch 101,78 € dafür einrechnen. Sie haben damit (79,- + 101,78 €), Gesamtkosten von 180,78 €. Damit bleiben Ihnen jeden Monat 15,00 € mehr in der Geldbörse. Über 36 Monate kommen da 540,- € zusammen. Und um die Rechnung zu perfektionieren muß ich noch die Zinsen von 319,- € abziehen und es bleiben noch 221,- € übrig. Wenn dann, nach 36 Monaten, alles bezahlt ist Sparen Sie monatlich fast 100,- €. Dieses ist ein freibleibendes Angebot der CC-Bank mit 8,25% eff. Zins, ohne Anzahlung.
Im Rechenbeispiel wird mit Preisen von 10.2005 gerechnet.

Preise für Gasanlagen & Zubehör der Hersteller:" Anzahl Einzelpreis Preis incl.
Zavoli, Femitec/Stag, OMVL, E-Gas, Elpigas,   netto 19% MwSt.
vollsequentielle 4-Zyl Gasanlage + Einbau bis 70KW Leistung* 1 1724,71 2052,4
vollsequentielle 4-Zyl Gasanlage + Einbau bis 100KW Leistung* 1 1806,72 2150
vollsequentielle 4-Zyl Gasanlage + Einbau bis 115KW Leistung* 1 1848,74 2200
vollsequentielle 4-Zyl Gasanlage + Einbau bis 150KW Leistung* 1 1873,95 2230
vollsequentielle 4-Zyl Gasanlage + Einbau ü. 150KW Leistung* 1 2016,81 2400
Aufpreis für jeden weiteren Zylinder bei vollsequentielle Ga, je 75 89,25
Aufpreis für jeden weiteren Verdampfer 1 320 380,8
Aufpreis für Prins VSI* & Tefelex* 1 180 214,2
Aufpreis für Prins VSI* & Teleflex* mit Turbo 1 42,84 50,98
Venturisystem m. Einbau bis 100 KW* ** 1 1050,42 1250
Venturisystem m. Einbau bis 150 KW* ** 1 1151,26 1370
Venturisystem m. Einbau ü. 150 KW* ** 1 1260,51 1500
Aufpreis Tank: Mulde ü.50L Volumen / Zylinder ü.70L Volumen je L 2,19/2,40 2,61/2,86
Aufpreis Tank: vertikale Mulde unabhänging der Größe 1 248,74 296
Aufpreis Tank: Zylinder Längseinbau unabhänging der Größe 1 96,64 115
Aufpreis für jeden weiteren Tank unabhänging der Größe 1 409,25 487
zzl. Flashlube KIT mit erster Füllung 1 70 83,3
zzl. Befüllanschluß unter Tankklappe (wenn möglich) ab 73,28 87,2
zzl. Emulatur (z.B. Tankfopper, Drehstahlverstärker oder ...)** ca. 50,- bis 150,-  
zzl. Kofferboden (Holzplatte + Teppichbezug) ab 145,38 173
zzl. Kofferboden small (Hartschaumunterlagen) 1 85 101,15
zzl. Rahmen f. Unterfluhrtankbefestigung ab 72,27 86
zzl. erste Gasfüllung (je nach Tankgröße) ca. 40 47,6
zzl. Kofferraum ausräumen wenn nicht leer, alles raus ist!!! 1 30 35,7

Gasfahrer-Stammtisch für Chemnitz & Umland

Hallo Gasfahrerinnen, Gasfahrer und Interessierte in Chemnitz und Umland.

Der Gasfahrer-Stammtisch für Chemnitz & Umland.

Wann: NEU!
immer am zweiten Montag
immer im ungeraden Monaten
immer gegen 19:30 Uhr

Wo:
Brauerei Reichenbrand ( www.brauerei-bergt.de )
Zwickauer Str. 478 in 09117 Chemnitz

Mit Bitte um kurze Rückmeldung bei Teilnahme wegen Platzbedarf in der Gaststätte!!
Gute Küche, Bier aus eigener Herstellung, normale Preise.
Parkplätze sind vorhanden.

Verbrauch Ihres Fahrzeugs(Liter/100 km)

Fahrleistung(km im Jahr)

Preis/Liter Super Benzin

Preis/Liter Diesel

Preis/Liter Autogas

Preis Autogasanlage:

Preis Autogasanlage

Mehrpreis in der Anschaffung Diesel-KfZ gegenüber Benzin-KfZ

Die Kfz-Steuer und die Versicherungsprämie für Dieselfahrzeuge pro Jahr

Mindesverbrauch Diesel in Prozent zu Benzin

Mehrverbrauch Autogas in Prozent zu Benzin

Bitte füllen Sie folgende Felder möglichst vollständig aus. Diese Daten werden von der Datenbank nicht gespeichert, sondern nur per E-mail an den von Ihnen ausgewählten Umrüster gesendet.








Schlüsselnummern "Schein" "Teil 1"








Umrüstung auf Autogas (LPG)



Rund ums Autogas

Weitere Fragen? Kontakt hier!

Wir beantworten gerne weitere Fragen zur Umrüstung und dem Thema Autogas. Telefonisch unter 0371 8101716, 0371 851813 (Zentrale).
Sie können uns auch Ihren Fahrzeugschein faxen (0371-8102753) oder besser noch, bringen Sie ihn mit zu uns.

Wir unterbreiten Ihnen ein spezielles Angebot, bei dem Sie nicht "NEIN" sagen können.

tl_files/Layoutgrafiken/Burg_Rabenstein_Chemnitz_500_Heiko_Bernthaeusl.jpg

Ihr Autohaus Langer im schönen
 Rabenstein.

So finden Sie uns

 Standortkarte
 Route planen

Autohaus Langer GmbH

Trützschlerstr. 4a
09117 Chemnitz

Telefon: 0371-851813 (Zentrale)
Telefax: 0371-8102753

 E-Mail senden
 Rückrufservice

Impressum | Datenschutz